2. November 2008

Saunaritter auf Tour: MONTE MARE, OBERTSHAUSEN

Das Monte Mare in Obertshausen gehört zu den größeren Wellnessanlagen in Hessen. Es bietet im Innenbereich einen Whirlpool, ein Soledampfbad, ein Kristalldampfbad, eine Bauernsauna und ein Saunarium. Im Außenbereich befindet sich die Aufgusssauna, die Bio- und die Erdsauna sowie ein Tauch- und ein Schwimmbecken. Das Monte Mare könnte ein paar Renovierungsarbeiten gut vertragen, an einigen der Einrichtungen hat der Zahn der Zeit schon ein wenig genagt, aber darüber sehen die Stammgäste meistens hinweg. Es gibt sicherlich noch andere Kritikpunkte, aber davon soll heute mal nicht die Rede sein. Die Hauptattraktion des Monte Mare sind für uns immer die heißen Aufgüsse gewesen, die dort angeboten werden und für die das Monte Mare auch bekannt ist. Die Aufgüsse finden stündlich statt, folgen aber keinem festen Schema, sondern werden von den Aufgießern der jeweiligen Schicht geplant. Eine Ausnahme davon sind der "Babbelaufguss" mittwochs um 20:00h, bei dem die sonst übliche Regel "In der Kirche und in der Sauna hält man die Klappe" außer Kraft gesetzt wird. Dann werden dort anzügliche Witze erzählt und nicht ganz jugendfreie Lieder auf Hessisch gesungen. Unter Absingen solcher frivoler Lieder verlassen die Saunafreunde dann die Aufgusssauna und genießen im Freien ein frisches Glas Ebbler oder Mineralwasser. Ein gelungener und sehr beliebter Spaß, dieser "Babbeluffguss". Freitags findet immer der "Vierjahreszeitenaufguss" statt, eine Zeremonie in vier Runden, die insgesamt ca. 45 Minuten andauert und bei dem mit verschiedenen Düften und Wedeltechniken an die vier Jahreszeiten erinnert wird. Auch dieser Aufguss ist sehr beliebt und weithin bekannt. Es folgt eine kurze Vorstellung der wichtigsten Aufgießer des Monte Mares und ihre besten Aufgüsse. Sven -- Kurz, heiß und böse. Von diesen drei Adjektiven trifft auf Sven selbst nur das erste zu, ansonsten ist er ein cooler und liebenswerter Zeitgenosse und Saunameister. Er ist der Abteilungsleiter der Saunaabteilung des Monte Mare und neben dem "Indianischen Reinigungsritual" und dem "Ökonomischen Herz- und Kreislauftraining" sind seine Spezialaufgüsse "Willkommen in meiner Welt" und seit nicht allzulanger Zeit ein Aufguss namens "Kurz, heiß und böse". Beide Aufgüsse werden in der Aufgusssauna angeboten und beide sind sehr heiß. Freundlicherweise werden die Gäste aber durch einen entsprechenden Zusatz an der Ankündigungstafel darauf hingewiesen, dass es in diesen Aufgüssen wärmer wird, als die meisten Saunafreunde es gewohnt sind und es findet stets für diejenigen, die lieber etwas entspannter saunieren, ein Alternativaufguss in einer anderen Sauna statt. Wer lesen kann ist zumindestens nicht im Nachteil. Sogar für uns Saunaritter ist es nicht selbstverständlich, Svens Aufgüsse in der obersten Reihe bis zum Ende durchzuhalten. Svens Begrüßung zu Beginn seiner Aufgüsse ist bis ins Detail ausgefeilt und für neue Gäste des Monte Mare informativ und spannend, einige Stammgäste können die Sätze indes schon fast fehlerfrei mitsprechen. Für Saunaritter sind Svens Aufgüsse ein Muss. Beate -- Frau Teufel und Vierjahreszeiten. Beate ist die Meisterin des Vierjahreszeitenaufgusses und die Erfinderin des Aufgusses "Frau Teufel". Wie der Name schon andeutet, wird es auch in diesem Aufguss etwas wärmer als gewöhnlich. Beate hat aber keinerlei diabolische Eigenschaften, sondern sie ist immer sehr freundlich und sympathisch. "Frau Teufel" findet meistens in der Erdsauna statt und es spricht für Beate, dass sie sich selbst bei der größten Hitze nicht vorm Abwedeln scheut, nachdem der letzte Tropfen Wasser von drei bis fünf Eimern die Steine auf dem Ofen erreicht hat, selbst wenn sie sich dabei derart mit Handtüchern vermummt, als ob sie direkt vor der Einreise nach Saudi-Arabien stünde. Bibi -- Heiße Hexe. "Halli hallo, ich bin Bibi, für die, die mich noch nicht kennen", welcher Stammgast hat diesen Satz noch nicht gehört? Bibi ist neben Beate die zweite Frau, die im Monte Mare den Gästen einheizt. Ihre Aufgüsse sind meistens entspannend und nicht allzu heiß. Wenn man Glück hat, gießt Bibi in der Bauernsauna aber ihre berühmte "Heiße Hexe" auf. Standardansage: "Ich bin die Hexe und mache es heiß." Lange vor der Gründung der Saunaritter saß ich einmal bei diesem Auguss in der Bauernsauna. Schon lange vorm Abwedeln war es bereits sehr warm in der obersten Reihe und als Bibi dann noch mit einem Schutzhandschuh ihr Deutschlandhandtuch ergriff und kräftig abwedelte, traf mich die Hitze von oben so überraschend und heftig, dass ich keinen besseren Ratschluss wusste, als mich mit einem Sprung nach vorne zu retten und auf allen Vieren schleunigst die Kabine verließ. Das war mein erster heißer Aufguss, den ich jemals erlebt hatte. Sven junior -- Roter Drache. Sven junior, auch bekannt als der "kleine Sven", obwohl er ein Stück größer ist als der "große Sven", ist bekannt für seine Kreativität beim Erfinden neuer Aufgüsse und dramatischer Ansagen mit schelmischen Augenzwinkern, zum Beispiel: "Nun sollen Sie erfahren, wie es sich anfühlt, wenn ein Drache Ihnen seinen feurigen Atem über die Haut haucht." oder "Dieser Aufguss wird sehr heiß. Ich hoffe, dass Sie ganz genau wissen was Sie tun und dass Sie bei klarem Verstand sind!" Kein Wunder, denn er ist auch mit einer Schauspieltruppe erfolgreich unterwegs. Sven hat die heißen Aufgüsse "Roter Drache" und "Rittertraining" erfunden, die beide sehr beliebt sind. Im Anschluss an "Roter Drache" gibt es Tee mit Chili, für das Nachschwitzen von innen. Fritz -- Banja und Brennendes Saigon (früher). Ein besonders sympathischer Aufgießer ist Fritz, immer freundlich, souverän und schlagfertig. Oft lässt er sich zur Begrüßung einen lustigen Spruch einfallen und sofort breitet sich dann in der Kabine ausgelassene Stimmung aus. Obwohl Fritz auch heiß aufgießen kann, sind seine Aufgüsse meistens so angelegt, dass jeder Saunafreund den gesamten Aufguss genießen und dabei optimal entspannen kann. Besonders empfehlenswert ist seine "Banja"-Prozedur mit frischen Birkenzweigen. Beim Abwedeln legt sich Leistungsportler Fritz oft besonders ins Zeug und man kann sagen, dass er mit dem Handtuch einen kräftigeren Aufschlag hat als Boris Becker. Bei Fritzens Aufguss "Brennendes Saigon" wurde es früher auch schon mal sehr warm, aber leider gibt es diesen Aufguss nicht mehr. Michael, Nachwuchstalent. Obwohl erst seit kurzer Zeit im Monte Mare tätig, hat Michael schon viel Erfahrung gesammelt. Seine Aufgüsse bestechen durch exzellente Duftkompositionen denen er die Aufgusstemperatur hervorragend anpasst. Nur selten werden Michaels Aufgüsse als heiß empfunden, die allermeisten Saunafreunde beurteilen seine Aufgüsse sowohl von der Temperatur als auch von der Länge her als optimal abgestimmt. Kai -- König der Relax-Aufgüsse. Neben den ganzen Wärmeexperten des Monte Mares gibt es auch noch den unangefochtenen König der Relax-Aufgüsse, Kai. Niemand sonst versteht es wie Kai aus Düften, Musik, Aufgieß- und Wedeltechnik eine Entspannungssymphonie zu komponieren, die er immer mit sanften und beruhigenden Worten einleitet. Vorzugweise im Saunarium zelebriert er seine Entspannungszeremonien die auch wir Saunaritter sehr zu schätzen wissen. Ahil -- Mister Cool. Ahil ist sicherlich der coolste Aufgießer der Truppe. Noch nie wurde er ohne ein freundliches Lächeln gesehen und auch in kritischen Situationen bleibt er immer Herr der Lage. Wenn es zum Beispiel in der Sauna zu unruhig ist, dann sagt er gerne: "Ganz entspannt, keiner muss frieren." Dieser Spruch ist so entwaffnend, dass sich meistens umgehend entspannende Ruhe einstellt. Ahil gießt auch warm auf, aber nur sehr selten heiß.

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich gehe weder in die Damensauna und nur selten zum Salzabrieb, lieber Ede, deswegen habe ich dieses "Urviech" wohl noch nicht erlebt.

    Wie funktioniert denn diese ominöse Aufgusstechnik, wird dabei das Wasser auf den Ofen gespuckt, ausgesabbert oder wie muss man sich das vorstellen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann in allen Punkten meinem Kolegen Luis zustimmen,das Monte Mare bietet wirklich ein sehr abwechslungsreiches Programm an Aufgüssen.
    Leider hat Luis in seinem Bericht die heißen Aufgüsse ein bischen in den Vordergrund gestellt und einen Aufgieser nicht erwähnt der wohl zum Urgestein den Monte Mare gehört.
    Sein Name ist D... ,
    (Auf unverständlichen Wunsch des Aufgiesers wurde der Name unkenntlich gemacht,hat wohl was damit zu tun das er sich ein bischen schämt.Ist er denn schlechter wie die anderen ?)
    der auch gerne mal heiß aufgiest aber sich spezialisiert hat auf Salzabriebe in der Saline und Honigrelaxaufgüsse in der Damensauna.
    Es ist immer wieder ein Erlebnis wie dieser Saunamagier seine Aufgüsse zelebriert.
    Er hat auch inzwischen eine ganz eigene Aufgusstechnik entwickelt wo er gänzlich auf die Aufgusskelle verzichtet.

    AntwortenLöschen
  4. Nein mein lieber Luis,
    das Wasser wird auf den Ofen transperiert,in Fachkreisen nennt man ihn auch den Tröbbel-D... !

    Ich selbst habe mal gesehen wie er 3 Eimer in einem Aufguss mit der Kelle aufgegossen hat obwohl er nur 2 Eimer in die Sauna getragen hat.
    Hätte er mal lieber nicht den ersten leeren Eimer unter sich vor den Ofen gestellt.

    AntwortenLöschen
  5. Gehe ich fehl in der Annahme, dass der Name mit D beginnt und dann noch drei Buchstaben folgen?

    Hm, *grübelgrübel* dass ist kein leichtes Rätsel.

    Außer DAVE fällt mir jetzt nicht mehr viel ein ...

    AntwortenLöschen
  6. Nein Dave heist er glaube ich nicht,vielleicht: Dean,Deto,Dino,Dolf,Dick oder Doof ?
    Ich komme einfach nicht darauf,kann mir mal jemand helfen ?
    Na so wichtig scheint der aber nicht zu sein sonst würde uns ja auch der Name wieder einfallen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hätte jetzt fast auf DABBES getippt, aber der Name hat ja sechs Buchstaben!

    AntwortenLöschen